Ausbildung Systemische Familienberatung

Unsere Ausbildung Systemische Familienberatung

  • ist AZAV-zertifiziert, das bedeutet, sie kann (auch) mit den Förderprogrammen der Arbeitsagenturen wie Bildungsgutschein und WeGebAU gebucht werden.
  • Sie gliedert sich in Präsenzphase und Online-Campus.
  • Die erste Präsenzphase umfasst 4 Blöcke à 3 Tage (120 Stunden) und ist nach 4 Wochen abgeschlossen.
  • Der Online-Campus findet zwischen den Präsenzblöcken statt sowie in weiteren 4 Wochen nach Abschluss des letzten Präsenzblocks. Die Onlinephase umfasst 280 Stunden.
  • Die zweite Präsenzphase umfasst 200 Stunden und beinhaltet die Fallbearbeitung, die Falldokumentation und die Supervision des Falles. (Dauer der Gesamtausbildung 600 Stunden somit 12 Wochen).
  • Die Ausbildung endet nach Absolvierung der Präsenzphase und des Online-Campus mit einer schriftlichen Einsendearbeit im Umfang von 6 bis 8 DIN A4-Seiten.
  • Sie richtet sich an Personen, die in unterschiedlichen (sozialen) Arbeitsfeldern mit Familien oder (Teil-)Familien zu tun haben und Systemische Familienberatung in ihre berufliche bzw. selbstständige Tätigkeit integrieren möchten.
     

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Grundlagen der Systemischen Familienberatung
  • Die Anwendung des Sechs-Phasen-Modells auf den Beratungsprozess
  • Das Einzelgespräch in der Familienberatung
  • Die Moderation zwischen Konfliktparteien in der Familienberatung  
  • Besonderheiten bei der Arbeit mit Kindern in der Familienberatung
     

Kosten:

  • 3.648,00 Euro (Unsere Ausbildungen sind von der Umsatzsteuer befreit.)
     

Methode:

  • Selbstreflektiertes Lernen und Üben durch Kleingruppenarbeit, Rollenspiele, Feedback und Diskussion
  • Wissensvermittlung durch Theorievortrag und Präsentation von Beispielsfällen.
     

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Mindestalter 25 Jahre,
  • abgeschlossenes Hochschulstudium oder
  • Berufsausbildung im verwaltenden oder pädagogischen Bereich.